Javascript ist deaktiviert daher funktionieren verschiedene Bereiche der Webseite nicht. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser.

Die Anfänge von estos

Schon immer Software, die begeistert

Unser Erfolgsrezept? Professionalität und Leidenschaft! 

„Die Freude, die uns die Kunden vermittelt haben, als sie unsere Software im Einsatz beschrieben, war und ist die Kraft, die uns heute noch antreibt. Menschen zu begeistern ist das, was wir erreichen wollen. Das schaffen wir zusammen mit unseren Mitarbeitern, die jeden Tag mit Leidenschaft ihre Arbeit tun. Nur so konnten wir diesen Erfolg über die Jahre hinweg erreichen.“ (Stefan Hobratschk, Gründer) 

Mitte der Neunziger beschäftigen sich die zwei estos Gründer, Stephan Eckbauer und Stefan Hobratschk, mit typischen Problemen des Studentenlebens: In ihrer Wohngemeinschaft telefonieren alle nach Hause, am Monatsende möchte aber keiner die Rechnung begleichen. Technisch affin, lösen sie das Problem: Ein Adapter wird gelötet - das ISDN Telefon (ASCOM EURIT) wird seriell mit dem Computer (Windows 95 OSR2) verbunden - um mit einem ersten, selbst entwickelten Softwareprogramm die Gesprächsdaten auszuwerten. Dabei stellt man fest, dass man das Telefon über die Software auch steuern kann.


Das Projekt wächst, Familie und Freunde spornen noch an. Erste Kunden drohen mit Auftrag. Technologie-Trends (ISDN, Windows und Office von Microsoft) zeichnen sich ab. Ein Business-Plan reift. 1997 legen die zwei Gründer, in der Zwischenzeit leidenschaftliche Software-Entwickler, den Grundstein für das heutige Unternehmen. 

Der Fachbegriff CTI - Computer Telefonie Integration - taucht im Gartner Hype Cycle auf. 

Ein Telefonie-Plugin für Microsoft Outlook wird der erste kommerzielle Erfolg. Der Geschäftssinn ist geweckt. Man fokussiert sich auf den Büroarbeitsplatz in kleinen und mittleren Unternehmen und reizt technisch die TAPI-Schnittstelle von Microsoft aus. Diese entwickelt sich schrittweise zu einem Quasi-Industriestandard, aus Expertise wird Reputation.

Die Software wird empfohlen, erste Verkaufserfolge zeichnen sich ab und Telefonanlagen-Hersteller und Distributoren werden als Partner gewonnen. Man holt sich sukzessive Verstärkung an Bord und ab dem Jahr 2000 firmiert man bereits als GmbH. 

IP-basierte Netzwerke etablieren sich, die CTI-Schnittstelle (TAPI) erhält neue Funktionen, eine Client Server Software, der TapiServer, entsteht - der nächste Bestseller.          

Die Anfänge der estos Geschichte sind von der Leidenschaft der Gründer für Technik und ihrer Empathie für den Anwender gekennzeichnet. Das positive Feedback der Nutzer hat die beiden Studenten damals immens motiviert: „Wir machen weiter, denn das, was wir schaffen, begeistert Menschen!“ Das ist heute, fast zwei Dekaden später betrachtet, neben dem Gespür für Trends das estos Grundrezept für den bis heute anhaltenden Erfolg.  An der Fortsetzung interessiert? Weiterlesen...